Icon Kommunikationsbüro Reckfort
Atelier für non/digitale Kommunikation

INQA-Projekt ERGA

Wodurch kann die Attraktivität von Arbeitsplätzen bei kleinen und mittel­ständischen Unter­nehmen in länd­lichen Regionen gesteigert werden? Mit dieser Frage hat sich das Projekt "Energie-Ressource Gute Arbeit (erga)" unter der Gesamt­projekt­leitung der TAT Technik Arbeit Transfer GmbH, Rheine, auseinander­gesetzt. Das Projekt wurde im Rahmen der Initia­tive Neue Qualität der Arbeit (INQA) des Bundes­ministeriums für Arbeit und Soziales gefördert.

Auftrag

Das Kommunikationsbüro Reckfort hat den Auftrag übernommen zu untersuchen, ob und in welcher Form kleine und mittlere Unter­nehmen Web 2.0 und Soziale Netzwerke nutzen können, um sich online als attraktiver Arbeit­geber zu präsentieren.

Dazu wurden sowohl Desk Researches wie Field Researches in Form von Potenzial­analysen in ausgewähl­ten Firmen des Projekt­verbundes durchgeführt. Hierauf aufbauend wurden jeweils konkrete, auf die ausgewähl­ten Firmen zugeschnittene Empfeh­lungen zur Steigerung der Arbeit­geber­attrak­tivität erarbeitet und vorge­stellt.

Ergebnis

Ergebnis der Arbeiten war eine Checkliste mit dem Titel "Arbeitsgeber­attraktivität 2.0". Die Check­liste enthält an kleine und mittlere Unter­nehmen adressierte Anre­gungen zum Thema und weiter­führende Links zu hilf­reichen Quellen im Internet. Sie steht auf der Website des Projekts unter "Materialien" kostenlos zum Download zur Verfügung.

Links